Corona und der Kreditmarkt – das sollten Sie wissen

Corona und der Kreditmarkt

Seit mehr als anderthalb Jahren nun hat sich unser Alltag durch die Corona-Pandemie massiv verändert. Und auch, wenn wir uns mittlerweile nicht mehr im absoluten Lockdown befinden und das Leben immer mehr gewohnte Züge annimmt, so werden bestimmte Nachwirkungen der Pandemie deutliche Spuren hinterlassen. Natürlich sowohl, was unsere Sichtweise auf unsere Gesundheit, soziales Miteinander & Co. angeht – gleichzeitig werden wir aber auch auf dem Kreditmarkt zu spüren bekommen, wie die weltweite Corona-Krise die gewohnten Bahnen durcheinandergebracht hat. Aber keine Sorge: für einige Unternehmensbranchen besteht durchaus Grund zur Freude!

Wie der Lockdown mit unserer Bonität verknüpft sein kann

Doch zunächst zu den eher nachteiligen Auswirkungen der Pandemie auf den deutschen Kreditmarkt. Durch den umfassenden Lockdown und das monatelange Stillstehen des öffentlichen Lebens haben eine Vielzahl an Menschen ihren Arbeitsplatz und damit auch ihr geregeltes Einkommen verloren. Dies führt nicht nur dazu, dass finanzielle Ängste und Sorgen möglicherweise immer realer werden, sondern auch, dass die Bonität der betroffenen Personen bei der Kreditanfrage deutlich sinkt.

Die Bonität gibt Auskunft darüber, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass ein Kreditnehmer oder eine Kreditnehmerin den jeweiligen Kredit rechtzeitig wieder zurückzahlen kann.

Ist man also, aus welchem Grund auch immer, daran interessiert, einen Kredit aufzunehmen, so muss man leider damit rechnen, dass die einzelnen Geldgeber höhere Gebühren verlangen. Schließlich wollen auch sie kein Risiko eingehen und sich stattdessen sicher sein, dass der Kunde oder die Kundin das geliehene Geld auch rechtzeitig wieder zurückzahlen kann.

Die Aufnahme eines Kredites kann also schnell eine teurere Angelegenheit werden – und das ist ja eben nicht Sinn und Zweck der Sache. Zum Glück gibt es neben einem festen und geregelten Einkommen auch noch andere Parameter, mit denen Sie Ihre Bonität erhöhen und so zu einem günstigen Kredit kommen können – auch in Zeiten nach der Corona-Pandemie.

Diese Schritte können Sie befolgen, um Ihre Bonität zu verbessern

  • Wenn Sie mehrere Konten und Kreditkarten besitzen, sollten Sie überlegen, ob Sie Ihre Finanzen nicht vielleicht auf einem Konto und einer Karte zusammenlegen können. 
  • Vermeiden Sie viele Umzüge. Wenn Sie also gerade einen Wohnortswechsel geplant haben, können Sie Ihre Bonität erhöhen, wenn Sie eine Zeit lang in Ihrer jetzigen Wohnung oder Ihrem jetzigen Haus wohnen bleiben.
  • Kontrollieren Sie unbedingt die über Sie gesammelten Daten bei der SCHUFA, der deutschen Wirtschaftsauskunftei, mit der die meisten Kreditanbieter zusammenarbeiten. Sie können die über Sie gesammelten Daten kostenlos einsehen und sollten Fehleinträge schnellstmöglich korrigieren. 
Corona und der Kreditmarkt

Der richtige Kredit für unsichere Zeiten

Neben der Tatsache, dass viele Menschen ihren Arbeitsplatz verloren und dadurch in den Augen einzelner Kreditgeber weniger zahlungsfähig sind, kann es auch sein, dass momentan generell weniger Menschen daran interessiert sind, einen Kredit aufzunehmen. Schließlich hat die Corona-Pandemie gezeigt, wie schnell und auch einschneidend sich unser Alltag ändern kann.

Aus Sorge, in naher Zukunft selbst den Arbeitsplatz zu verlieren und den aufgenommenen Kredit dann nicht mehr rechtzeitig zurückzahlen zu können, geben einige Menschen das „Projekt Kredit“ momentan ganz auf.

Die Corona-Pandemie hat deutliche Spuren auf dem deutschen Kreditmarkt hinterlassen.

Aus mehreren Gründen muss das aber gar nicht sein. Zum einen findet sich eine Vielzahl verschiedener Kreditformen zu besonders günstigen Konditionen, die eine kurze Laufzeit aufweisen. Das bedeutet, dass man gar nicht so lange in die Zukunft vorausplanen muss, sondern innerhalb eines relativ kurzen Zeitraums einen Kredit aufnehmen, das Geld erhalten und den Kredit auch wieder abbezahlen kann.

Blitzkredite zum Beispiel zeichnen sich durch eine sehr schnelle Auszahlungszeit aus, und auch die Laufzeit kann, je nach Wunsch, mit 30 Tagen besonders kurz sein. 

Hier sind die Aussichten auf einen Kredit besonders gut

Wie bereits angekündigt, hat die weltweite Pandemie jedoch auch dafür gesorgt, dass einige Wirtschaftszweige einen unglaublichen Aufschwung erhalten haben – den es ansonsten vermutlich nicht gegeben hätte. Die folgenden Branchen gehen wohl als Gewinner der Krise hervor:

  • Digitale Kommunikationsplattformen 
  • Onlinehandel und Lieferdienste 
  • Einrichtungsgegenstände für das Home-Office 
  • Medizin- und Sicherheitstechnik

Wenn Sie also vorhaben, sich selbstständig zu machen oder in einer dieser Branchen arbeiten, dann gibt es kaum einen besseren Zeitpunkt für die Aufnahme eines Kredites als jetzt.