So beeinflusst Ihr Einkommen Ihre Kreditmöglichkeiten

So beeinflusst Ihr Einkommen Ihre Kreditmöglichkeiten

Sofern Sie gerade erst damit begonnen haben, sich Schritt für Schritt mit den einzelnen Konditionen rund um eine mögliche Kreditaufnahme zu beschäftigen, kann es durchaus immer mal wieder zu Verwirrung kommen. Wovon hängt es ab, wie viel Geld man sich von der Bank oder einem anderen Kreditgeber leihen kann? Macht es einen Unterschied, ob man selbstständig ist oder sich in einem festen Arbeitsverhältnis befindet? Ein gutes Verständnis der Kreditwelt ist bei der Suche nach dem richtigen Kredit sehr wichtig. In diesem Artikel erklären wir Ihnen daher unkompliziert und leicht verständlich

  • wie Ihr Einkommen die Höhe Ihres Kredits beeinflussen kann
  • warum auch die Art Ihres Einkommens eine wichtige Rolle spielt
  • und warum Sie einen guten Überblick über Ihre monatlichen Finanzen haben sollten.

Warum potenzielle Kreditgeber besonders viel Wert auf Ihr Einkommen legen

Wenn eine Bank Kredite vergibt, möchte sie sich natürlich so sicher wie möglich sein, dass der Geldnehmer oder die Geldnehmerin das geliehene Geld auch wieder zurückzahlen kann – am besten natürlich innerhalb des vereinbarten Zeitraums.

Achten Sie bei den einzelnen Krediten unbedingt auf deren jeweilige Laufzeit. Sollten Sie den Kredit nämlich nicht innerhalb der vertraglich vereinbarten Laufzeit zurückzahlen können, müssen Sie in manchen Fällen mit hohen Gebühren rechnen, die Ihr Budget zusätzlich belasten.

Je höher der Kredit, desto sicherer möchte der Geldgeber gehen, dass das Geld auch wieder zurückgezahlt werden kann. Für Sie heißt das also: Je höher Ihr Einkommen, desto besser stehen Ihre Chancen auf einen relativ hohen Kredit zu gleichzeitig günstigen Konditionen.

Unterschiede beim Einkommen – das jeweilige Arbeitsverhältnis spielt eine große Rolle

Für den Kreditgeber macht es durchaus einen Unterschied, ob Sie sich in einem festen Arbeitsverhältnis befinden oder zum Beispiel freiberuflich tätig sind. Ein festes Arbeitsverhältnis verspricht in den meisten Fällen ein festes und geregeltes Einkommen, womit sich durchaus gut planen lässt – auch in die fernere Zukunft hinaus. Für Kreditgeber ist der letzte Faktor entscheidend, denn das Risiko eines Zahlungsausfalls soll möglichst geringgehalten werden. 

Gehen Sie einer selbstständigen Arbeit nach, heißt das jedoch nicht, dass Sie alle Hoffnungen auf einen attraktiven Kredit aufgeben müssen. Es gibt durchaus eine Vielzahl an Banken, die neben dem Einkommen auch viel Wert auf andere Faktoren legen, mit denen Sie Ihre Zahlungsfähigkeit beweisen beziehungsweise Ihre Kreditwürdigkeit erhöhen können.

So beeinflusst Ihr Einkommen Ihre Kreditmöglichkeiten

3 Tipps für eine bessere Kreditwürdigkeit bei geringem oder unregelmäßigem Einkommen

  • ein positiver Schufa-Score ist ein erster, wichtiger Schritt auf dem Weg zu guten Aussichten auf dem Kreditmarkt
  • Sicherheiten wie zum Beispiel Immobilien können Ihre Chancen ebenfalls erhöhen, da Sie neben Ihrem Einkommen noch über anderes Kapital verfügen
  • Eine geringe Anzahl Girokonten und Kreditkarten erweckt ebenfalls den positiven Eindruck, dass Sie Ihre Finanzen gut im Griff haben
Übrigens: Für Selbstständige und Freiberufler empfiehlt sich in vielen Fällen ein Kredit von Privat, da hier eben nicht nur das Einkommen, sondern auch andere Faktoren wie Sicherheiten oder detaillierte und aussichtsreiche Unternehmenspläne etc. die Kreditwürdigkeit erhöhen können.

Wie hoch ist Ihr frei verfügbares Einkommen?

Keine Frage: Ihr monatliches Einkommen spielt bei der Bewertung Ihrer Kreditwürdigkeit eine zentrale Rolle. Damit ist aber noch längst nicht alles gesagt, denn von besonderer Bedeutung ist viel mehr, wie viel Geld Ihnen im Monat zur freien Verfügung bleibt – unter anderem, um Ihren Kredit fristgerecht wieder zurückzahlen zu können. Dazu verschaffen Sie sich am besten einen Überblick über Ihre monatlichen Ein- und Ausgaben, sodass Sie eine realistische Idee davon erhalten, wie viel Geld Ihnen jeweils zur freien Verfügung bleibt, um den potenziellen Kredit wieder abzubezahlen.

So könnte Ihre persönliche Übersicht zum Beispiel aussehen:

Feste EinnahmenFeste Ausgaben
Gehalt: 1.900 €Miete: 750 €
Kindergeld: 180 €Lebensmittel: 400 €
Versicherungen: 125 €
Monatlich frei zur Verfügung stehender Betrag805 €

In diesem Beispiel hätten Sie monatlich also 805 € zur freien Verfügung, um Ihren Kredit abzubezahlen. Bei einem niedrigeren Einkommen empfiehlt es sich übrigens, einen Kredit mit einer längeren Laufzeit zu wählen – in dem Fall sind die monatlichen Raten, die auf Sie zukommen werden, nämlich deutlich geringer als bei Krediten mit kurzer Laufzeit. Sie sehen also – neben dem Einkommen ist es ganz besonders der monatlich frei zur Verfügung stehende Betrag, der Ihnen und dem potenziellen Kreditgeber einen guten Anhaltspunkt über Ihre Zahlungsfähigkeit und damit Ihre Kreditwürdigkeit gibt.