Krankenkassen – Finanzielle Vorteile ausschöpfen

Krankenkasse Kosten

In Deutschland ist jeder Krankenversicherungspflichtig. So steht uns ein breites Spektrum an medizinischen Leistungen zur Verfügung. Diese sind im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen geregelt. Daneben bieten die Krankenkassen auch individuelle Zusatzleistungen an. Vorsorgeuntersuchungen zur Früherkennung, Bonusprogramme, Schutzimpfungen – Viele von uns wissen sicherlich gar nicht, wofür die gesetzlichen Krankenkassen alles aufkommen. Der folgende Artikel bietet eine Übersicht. 

Die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen 

Der Leistungskatalog ist im Sozialgesetzbuch V geregelt. Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA), ein Gremium, ist dafür verantwortlich. Er erstellt Richtlinien für die medizinischen Leistungen. Auch eine Positiv- und Negativliste lässt sich dort finden, auf denen alle Medikamente enthalten sind, die von den Krankenkassen übernommen werden oder eben nicht (aufgrund fehlender Wirksamkeitsstudien).

Neben diesen Regelleistungen bieten die Krankenkassen verschiedene Zusatzangebote an. Ist Ihnen wichtig, dass Ihre Krankenkasse einen gesunden Lebensstil prämiert? Vor einem möglichen Wechsel können die Bonusprogramme der einzelnen Kassen über viele verschiedene Online-Portale miteinander verglichen werden. Einige Krankenkassen schneiden ihre Bonusprogramme dabei auf bestimmte Zielgruppen zu. 

Durchschnittlich zahlen die gesetzlichen Krankenkassen jährlich etwa 150 Euro für Gesundheitsleistungen von Erwachsenen und rund 100 Euro für Kinder als Geldprämien aus. Mitversicherte Familienmitglieder können demnach zusätzlich mitsammen und die Gesamtprämie erhöhen. 

Hier eine Auflistung der Krebsvorsorge-Untersuchungen, die alle Versicherungen gleichermaßen anbieten:

FrauenMänner
Früherkennung Krebs:
1. BrustkrebsuntersuchungJährlich, ab 30 Jahren
2. MammographieAlle 2 Jahre, ab 50-70
3. Hautkrebs-ScreeningAlle 2 Jahre, ab 35Alle 2 Jahre, ab 35
4. Darmspiegelung Jährlich, ab 50 Jahren Jährlich, ab 50 Jahren 

Darüber hinaus können sich Männer und Frauen ab dem 6. Lebensjahr, halbjährlich einer Kontrolluntersuchung beim Zahnarzt unterziehen und ab 35 Jahren einen Gesundheits-Check-Up buchen. Auch Schwangerschafts-Vorsorgeuntersuchungen gehören zum Leistungsspektrum, sowie Regelimpfungen, deren Auffrischung und Indikationsimpfungen (so auch die Corona-Impfung). 

Krankenkasse Kosten

Beitragsrückerstattungen und Bonusprogramme

Wer über die Leistungen hinaus auch etwas Geld über die Krankenkassen verdienen möchte, sollte sich über die Möglichkeiten der Beitragsrückerstattung und Bonusprogramme der eigenen Versicherung informieren. So kann im Alltag, mithilfe eines gesunden Lebensstils, etwas für die privaten Sparziele getan werden. 

Einige Krankenkassen bieten ihren Mitgliedern die sogenannte Beitragsrückgewehr. Beansprucht der Versicherte nun mindestens ein Jahr lang keine Leistungen (ausgenommen sind: Vorsorgeuntersuchungen und Schutzimpfungen) kann ein Teil der Beiträge erstattet werden. Auch familienversicherten Angehörige dürfen dabei keine Leistungen beanspruchen.

Bonusprogramme dagegen bieten neben finanziellen Belohnungen auch andere Anreize für gesundheitsbewusstes Verhalten. Ausschlaggebend sind unter anderem die Kriterien: Zahnvorsorge, körperliche Fitness, Impfstatus und ob Raucher oder nicht. 

So bieten die Krankenkassen nach Erfüllen bestimmter Aktivitäten Barprämien, Sachprämien oder auch Gesundheitsleistungen. 

Für einzelne Bonusleistungen muss in Vorleistung gegangen werden, andere können direkt als Kassenleistung erledigt werden.

Der Bonuspass

Dieser dient der Dokumentation der erbrachten Leistungen. Einige Kassen bieten den Bonuspass als download oder voll elektronisch per App, bei anderen muss der Pass beantragt werden. 

Welches Verhalten durch die Krankenkassen prämiert wird, ist bei jeder Kasse unterschiedlich. 

Häufig können Blutspenden, Vorsorgeuntersuchungen und auch soziales Engagement geltend gemacht werden. Die Teilnahme an Ernährungs- oder Raucherentwöhnungskursen, das Einhalten von BMI-Grenzen, die Mitgliedschaft in einem Sportverein oder Fitnessstudio kann Bonuspunkten verschaffen. Wer eine Fitnessuhr oder die App seiner Krankenkasse auf dem Smartphone hat, kann unter Umständen auch für etwa 10.000 gegangene Schritte am Tag belohnt werden. 

Der Einstieg in die verschiedenen Bonusprogramme ist immer möglich, sie sind nicht von Alter oder Gesundheitszustand abhängig. 

Auch eine schöne Möglichkeit: Einzelne Krankenkassen bieten die Möglichkeit die gesammelten Bonuspunkte für einen guten Zweck zu spenden. So wird nicht nur der eigenen Gesundheit, sondern auch Hilfsbedürftigen etwas Gutes getan. 

Vorsicht bei Krankenkassenwechsel:

Wer vor der Einlösung der Prämie kündigt verliert den Anspruch auf seine Geld- oder Sachprämie. In der Regel werden die Bonuspunkte zum 31.03. jeden Jahres eingelöst.

Wenn die Krankenkasse nicht zahlt 

Leider gibt es doch auch immer wieder Behandlungen die zwar nötig sind, für die die Krankenkassen aber dennoch nicht aufkommen. Überschreiten die Kosten die eigenen Mittel, bietet sich ein Kredit an. Welcher dazu in Frage kommt, hängt von der benötigten Summe ab.