Checkliste: Kostengünstig renovieren mit richtiger Planung

Der Beginn eines neuen Jahres bedeutet für Viele neue Vorsätze und Vorhaben: die Ziele Geld zu sparen, mehr Sport zu treiben oder das Vorhaben endlich zu renovieren. Oftmals ist der Drang nach Veränderung besonders im neuen Jahr und mit Start des Frühjahrs sehr hoch. Wenn sich der Winter langsam dem Ende neigt, soll das Zuhause im neuen Glanz erscheinen. Zudem ist der nahende Frühling eine beliebte Jahreszeit für Renovierungsarbeiten durch die milden Temperaturen. 

Selbst klein scheinende Veränderungen und Renovierungsarbeiten beanspruchen oftmals mehr Zeit als erwartet und können schnell in die Kosten gehen: ob Farbe, Pinsel, Tapete, Möbel, Werkzeug und so weiter. Deshalb ist es empfehlenswert, die Renovierung frühzeitig zu planen und die Ausgaben zu kalkulieren, auch wenn ein Kleinkredit unterstützt. Was kann ich selber erledigen? Welche Utensilien benötige ich? Und wofür brauche ich Unterstützung? Somit können weniger gute Überraschungen am Ende der Renovierung vermieden und die Umgestaltung der Wohnung oder des Hauses beruhigt umgesetzt werden. Um dies zu erreichen, haben wir euch eine Checkliste mit Punkten zusammengestellt, die vor einer Renovierung beachtet werden sollten: 

1. Rahmenbedingungen schaffen

Zunächst einmal sollte Klarheit darüber entstehen, welcher Raum oder welche Räume in Angriff genommen werden sollen. Dazu ist es wichtig, sich darüber bewusst zu werden, was überhaupt genau renoviert, modernisiert oder gänzlich ausgetauscht werden soll. Eventuell können bestehende Möbel und Gegenstände aufgewertet oder aufgehübscht werden, sodass sie wie neu aussehen. Kleine Details und Veränderungen können oftmals bereits einen großen Effekt erzielen. 

Weiterhin sollten Sie sich darüber bewusst werden, ob möglicherweise gestrichen oder tapeziert werden soll. Können diese Arbeiten in Eigenleistung verrichtet werden oder wird Unterstützung benötigt? Das gleiche gilt für neue Böden, Elektriker, Aufbau von großen Möbelstücken oder weitere handwerkliche Leistungen. 

Um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, was man genau möchte, kann die Erstellung eines Moodboards dabei helfen, sich ein Konzept vor Augen zu führen. 

Natürlich können während der Renovierung noch andere Punkte anfallen. Nichtsdestotrotz ist es zuvor wichtig, einen Rahmen zu stecken, um Stress bei der Renovierung zu vermeiden. Das Gleiche gilt für das Budget. Wie viel möchte ich maximal in meine Renovierung investieren? 

Ein weiterer Punkt ist die Zeitplanung hinsichtlich möglicher Urlaubstage oder Ähnlichem. Je nach Aufwand der Renovierung könnte dies nötig sein, falls die Arbeit am Wochenende nicht ohne Weiteres machbar ist.

2. Bestandsaufnahme

Durch die Planung der Rahmenbedingungen kann überprüft werden, welche Utensilien sich bereits im eigenen Besitz befinden. Denn jeder kennt solche Momente: Vom Baumarkt wieder zurück fällt auf, dass man bereits mehrere Pinsel besitzt, aber doch keine Abdeckfolie mehr hat. Daher ist eine Bestandsaufnahme Gold wert, um dies zu vermeiden. Basierend auf der Aufstellung des eigenen Bestands kann eine Liste mit den benötigten Gegenständen erstellt werden. Welches Zubehör kaufe ich lieber im Baumarkt und lasse mich eventuell sogar beraten, und welches kann ich problemlos online bestellen?

3. Ausgaben kalkulieren

Nachdem Klarheit über die Rahmenbedingungen und den eigenen Bestand geschaffen wurde, können die voraussichtlichen Kosten kalkuliert werden. Somit ist es durch Preisvergleiche möglich, erheblich an Kosten zu sparen. Solche Vergleiche können einen großen Unterschied ausmachen. Zu der Kalkulation der Kosten gehört das Einholen von Angeboten der Handwerker. Sobald dies preislich und terminlich für Sie stimmt, kann der Auftrag erteilt werden. 

Mit dieser Checkliste können Sie die ersten Schritte für Ihre Renovierung angehen. Vergessen Sie nie, dass bei einer Renovierung nicht unbedingt immer alles glatt läuft und auch mal ein Spritzer Farbe auf den Boden kommen kann – das ist auch völlig normal und passiert den Besten. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg dabei und ein schönes Endergebnis!